Wir über uns

Das 4. Hamburger Frauenhaus ist 1981 als Nachfolgeverein der „Arche e.V.“ entstanden. Dieser Verein verfolgte das Ziel, Aussteigerinnen aus der Prostitution zu unterstützen. Diese Zielsetzung haben wir als einen Schwerpunkt in unserer Frauenhausarbeit beibehalten.

In autonomer Trägerschaft und feministisch motiviert arbeiten wir parteilich für Frauen und ihre Kinder, die von häuslicher Männergewalt betroffen oder bedroht sind. Diese Gewalt hat viele Facetten: neben körperlichen Misshandlungen und ihren unterschiedlichen Ausprägungen finden auch seelische Gewalttaten, wie zum Beispiel Nötigung, Isolierung, Herabsetzung, sowie sexualisierte Taten statt.

Desweiteren verfolgt der Verein das Ziel, diese Männergewalt öffentlich zu machen und in einen gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang zu stellen. Wir sind hamburg- und bundesweit vernetzt mit anderen autonomen Frauenhäusern und setzen uns auch in anderen Netzwerken für die Veränderung von Strukturen, die Gewalt gegen Frauen unterstützen, ein.